Dieter Rurländer


Dieter Rurländer, geb. 1949 in Österreich, ist seit ca. 1971 in der deutschen Folkmusikszene unterwegs. Zuerst mit Liedern der 1848er Revolution,  Texten von B. Brecht,  K. Tucholsky, W. Biermann und A. Brauer u.a.

Ab 1972 gab es erste Berührungen mit englischer und irischer Folkmusik.

1977 Gründungsmitglied der Gruppe "Spielleut". Auftritte mit deutscher Folkmusik und alter Musik.

Ab 1978 wieder verstärkt Beschäftigung mit englischen und schottischen Folksongs. Festivalbesuche in England, Schottland und Irland.

1982 folgten erste Tanzerfahrungen in einem belgischen Spiegelzelt. Danach - vom Tanzvirus infiziert - kamen diverse Festivalbesuche in Deutschland, Belgien und Frankreich hinzu.

1993 kaufte er sich ein diatonisches Akkordeon und seitdem spielt er Tanzmusik für Bal Folks und Tanzkurse.

1994 schrieb er zusammen mit Gert Dannemann die Sammlung "Tanzbär II".

2000 war er Mitbegründer des Vereins "Balhaus e.V." in Stuttgart. Gründung und Auftritte mit der Gruppe "Vive la Danse" u.a. beim Festival in Lautenbach (F). Er gab Tanzkurse  beim "Grand Bal de l'Europe in Gennetines und St. Gervais (F). Seit 2014 Gründung und Auftritte mit der Gruppe "Suzette et les Chauvages".

Foto: G.Strohm
Foto: G.Strohm